Fort- u. Weiterbildungen

Theorie und Praxis für innovative Tanzpädagogik

"INPUT statt OUTPUT; aufbauende Gespräche mit Kollegen statt Gratwanderungen im Elterngespräch; probenfrei für Ihre Schüler, aktives Auftanken für Sie!"
Gabriela Swoboda, 2. Vorsitzende DBfT und Seminarleitung

 

Nur durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung kann gewährleistet werden, dass Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein Tanzunterricht angeboten wird, der die neuesten didaktisch-methodischen Erkenntnisse und Entwicklungen auf dem Gebiet der Tanzpädagogik berücksichtig.

Durch den Nachweis Ihrer fachlichen Fortbildung und Qualifizierung leisten Sie einen nachhaltigen Beitrag zu mehr Akzeptanz Ihres Künstlerberufes in der Öffentlichkeit.
Darum freuen wir uns auch auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die noch nicht Mitglied im DBfT sind!

 

Themen und Dozenten

Sie vermissen Themenbereiche in unserem Seminarprogramm? Sie kennen einen hervorragenden Dozenten, den Sie gerne dem DBfT ans Herz legen möchten? Dann lassen Sie uns Ihre Anregungen und Empfehlungen wissen und übermitteln uns bei Dozentenvorschlägen bitte die Kontaktdaten.
Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!

 

Durchführung der Seminare

Die Seminare des DBfT finden in den eigenen Fort- und Weiterbildungsakademien statt und werden von den Dozenten vorbereitet und strukturiert. Der DBfT hat daher keinen Einfluss auf den konkreten Durchführungsablauf der Seminare und die zeitliche Lage der Pausen.

Wir möchten, dass es Ihnen bei uns gefällt!

Sollten Sie im Anschluss an ein Seminar Ideen und Anregungen haben, senden Sie diese gerne an die Geschäftsstelle.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

 

Bitte beachten Sie

Standort Dortmund: An Heimspieltagen des Fußballvereins BVB 09 kommt es zu erhöhtem Verkehrsaufkommen rund um das Ballettzentrum Westfalen. Planen Sie daher ausreichend Zeit für Ihre Anreise ein!

 

Verpflegung

Nicht immer ist eine Gastronomie in den Pausen erreichbar oder hat geöffnet. Daher denken Sie daran, sich ausreichend Verpflegung nach den eigenen Bedürfnissen für die Zeit des besuchten Seminars mitzubringen.

Denken Sie auch daran, dass Sie sich genügend Getränke mitnehmen. Gerade in den Sommermonaten ist Ihr Bedarf an Flüssigkeit hoch.

 

Teilnahmeurkunde

Im Anschluss an die Seminare erhalten Sie eine Urkunde, mit der Sie Ihre Fortbildung präsentieren können.