News und Termine

14.08.2020

Motoric Poetry Project - nicht-visuell induzierter Tanz

Das Projekt besteht aus Original-Musikkompositionen mit Voice Overs - Die Texte sind eine Einladung zum Bewegen und regen die Hörer zur aktiven Teilnahme an. Es werden klare Hinweise auf kleine motorische Aufgaben gegeben – auf englisch und / oder deutsch. Natürlich eignen sich die Titel auch einfach nur zum Zuhören.

Die Idee ist es eine Art Podcast / Werkzeug zu konzipieren unter Berücksichtigung unterschiedlichen Körperlichkeiten. Produziert in exzellenter Audioqualität können die Titel auch ein abwechslungsreiches Hilfsmittel für Tanzlehrer, Schullehrer, Sozial-/ Pflegearbeiter.

Keine Tanz Vorkenntnisse sind notwendig um das Projekt so inklusiv und vielfältig wie möglich zu gestalten. "Sich Marionetten“ auf deutsch ist auch für Kinder ab 8-10 Jahren geeignet.

Für Menschen mit Behinderung (abgesehen von Gehörlosen) ebenfalls geeignet - hier kann man beim Hören die motorischen Aufgaben / Körperteile eventuell leicht verändern oder sich auch einfach nur mit dem Klang auseinandersetzen. Die mentale Repräsentation oder die einfache Anregung von Bewegung trainiert uns letztendlich auch dann, wenn wir nur zuhören.

"Motoric Poetry Project“ ist vor allem ein Klangerlebnis - tanzende Stimme und Instrumente die sich mit der Physiologie des Körpers verschmelzen. Hybrid & interdisziplinär.

Link https://rebellog.bandcamp.com/album/motoric-poetry-project - kostenfreies Streaming oder kostenpflichtig Download in beliebigen Audio- Formaten.

Titel (neue bis August 2020):

"Indie Fascia - German Version" (Voice-Over) und Instrumentale Version

"Sich Marionetten - Teil 1 & 2”. Gast: Claudia Gahrke (u.a. WDR Sprecherin)

Support: Hessische Kulturstiftung (Kultur Paket Phase 2). Fotos: David Poertner .
Produktion – Gilda Rebello – Cosmic Home

WER: Gilda Rebello (RebelLog) -
Höhepunkte ihrer Karriere waren Folkwang Tanzstudio und Tanztheater Wuppertal (Gast) unter der Leitung von Pina Bausch. Am Theater Dortmund spielte sie als Hauptsolistin in Maria de Buenos Aires, u.v.a. In 2015 war sie Trainingsleiterin am Theater Braunschweig und Assistentin der Choreographie bei "Welcome To Your World" (nominiert für den "Deutschen Theaterpreis DER FAUST 2015" in der Kategorie "Beste Choreographie"). Sie studierte Tanz, Musik und Schauspiel in Rio, mit Weiterbildung an die Folkwang University. In 2018 schloss sie ihren M.A. in “Contemporary Dance Education” in der HfMDK Frankfurt ab. Als Musikerin arbeitet sie unter dem alias RebelLog, und auch mit Alien Café und Tape Five zusammen, mit mehreren Alben und Welttourneen.

Für nähere Infos und Videos besuchen Sie bitte www.gildarebello.com / www.rebellog.com