News und Termine

11.12.2020

Pressemitteilung – Förderprogramm DIS-TANZEN SOLO

Große Nachfrage bei 2. Antragsrunde und 3. Runde des Förderprogramms DIS-TANZEN SOLO

Tanzschaffende und Tanzschulen nutzen die Zeit des Lockdown für zukunftsweisende Projekte

Zum zweiten Mal in diesem Jahr hatten Tanzschaffende aus ganz Deutschland die Möglichkeit, Anträge auf eine Förderung durch das Programm DIS-TANZEN zu stellen, das als Teil des „Hilfsprogramms Tanz" im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR vom Dachverband Tanz Deutschland (DTD) umgesetzt wird. Die zweite Antragsrunde endete im November mit großer Nachfrage aus allen Bereichen des Tanzes, die Anzahl der Anträge stieg im Vergleich zur ersten Runde im Spätsommer deutlich an:
Für DIS-TANZ-SOLO – eine Förderung für soloselbstständige Tanzschaffende – gingen 957 Anträge ein. Die Höhe der beantragten Fördersumme umfasst dabei ca. 7,9 Mio. Euro. Eine Förderung durch das andere Teilprogramm DIS-TANZ-IMPULS beantragten 417 Tanzschulen und kulturelle Einrichtungen mit tanzpädagogischem Angebot, wodurch sich ein Fördervolumen von ca. 6,85 Mio. Euro ergibt. Damit sind die zur Verfügung stehenden Mitteln für SOLO um das 6-fache, für IMPULS um 3-fache überzeichnet.
 
Bis Ende Mitte Dezember erfolgt die formale Prüfung aller Anträge durch den DTD. Die Entscheidungen der Jurys werden für die zweite Januarhälfte erwartet. Die Jurybesetzungen sind unter www.dis-tanzen.de/ueber/jury abrufbar.
 
Der Dachverband Tanz Deutschland als Träger von DIS-TANZEN freut sich über die zahlreichen Anträge. „Dass wir gemeinsam mit den regionalen Tanzbüros und Tanz-Netzwerk weitere Tanzschaffende erreichen und über die Fördermöglichkeiten informieren konnten, ist ein Erfolg für das Programm und unsere Arbeit. Gleichzeitig offenbart die große Zahl der Anträge, wie hoch der Bedarf an Förderungen zur Umsetzung von künstlerischen Vorhaben und Maßnahmen im Zusammenhang mit den Einschränkungen durch die Corona Pandemie ist.“ gibt Michael Freundt, Geschäftsführer des DTD, zu bedenken. Dennoch, so Freundt weiter, „manifestiert sich durch die verschiedenen Projektvorhaben auch der ungebrochene Wille von Tanzschaffenden, positiv in die Zukunft zu schauen und die Krise für die eigene künstlerische sowie tanzpädagogische Arbeit zu nutzen. Die Künstler*innen geben nicht auf und auch wir halten mit all unseren Möglichkeiten daran fest, unsere vielfältige, kreative und offene Tanzlandschaft zu schützen!“
 
Die dritte Ausschreibungsrunde von DIS-TANZ-SOLO beginnt am 01.03.2021, Antragsfrist ist der 22.03.2021.

Aktuelle Informationen werden regelmäßig auf www.dis-tanzen.de veröffentlicht.
 
 
Der Dachverband Tanz Deutschland e.V., Diehl+Ritter gUG und JOINT ADVENTURES / NATIONALES PERFORMANCE NETZ sind mit ihrer gemeinsam entwickelten und koordinierten Bundestanzförderung Teil des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bunderegierung für Kultur und Medien (BKM).