News und Termine

29.08.2021

Der Vorverkauf für den Deutschen Tanzpreis startet am 26. August 2021

PRESSEINFORMATION
Essen/Berlin, 25. August 2021
 
Preisverleihung DEUTSCHER TANZPREIS 2021 – Heide-Marie Härtel
Ehrungen für Ursula Borrmann, Claire Cunningham und Adil Laraki, am 23. Oktober 2021
 
Die Tanz-Gala live im Aalto-Theater Essen oder als Livestream im Internet
 
Programmhighlights: "Solo mit Sofa“ von Reinhild Hoffmann, "Auftaucher“ von Henrietta Horn, "Spiegel Pas de deux“ aus John Crankos Onegin und das Aalto Ballett mit "Many a Moon".


 
Preisverleihung des Deutschen Tanzpreises 2021 // TANZ-GALA
 
Wir laden Sie herzlich ein! In diesem Jahr findet die Tanz-Gala am 23. Oktober 2021 im Aalto-Theater in Essen statt und wird rund um die Preisträgerin Heide-Marie Härtel und die Geehrten Ursula Borrmann, Claire Cunningham und Adil Laraki gestaltet.
 
Der Kartenverkauf beginnt am 26. August 2021. Karten können über das Ticket-Center in Essen erworben werden.
www.theater-essen.de
Tel. 0201/8122200 (Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr)
tickets@theater-essen.de
 
 
Deutscher Tanzpreis im Livestream
 
Neben der Liveveranstaltung vor Ort mit reduzierter Zuschauerzahl überträgt der Dachverband Tanz Deutschland die Tanz-Gala für alle Tanzbegeisterten in einem Livestream.
 
Der Kartenvorverkauf für den Livestream beginnt auch am 26. August 2021, um 18 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt wird der Link unter folgender Adresse www.eventbrite.de/deutscher-tanzpreis-2021 veröffentlicht.
 
Eine besondere Tanz-Gala zu Ehren der Preisträgerin und der Geehrten
 
Programmhighlights bei der diesjährigen Tanz-Gala: das Stuttgarter Ballett mit dem "Spiegel Pas de deux" aus John Crankos Onegin, "Solo mit Sofa" von Reinhild Hoffmann, dem Aalto Ballett Essen mit "Many a Moon" und „Auftaucher“ von Henrietta Horn u.a.
 
Die Redakteurin und Moderatorin des Westdeutschen Rundfunks Siham El-Maimouni wird auch in diesem Jahr wieder durch den Abend führen.
 
 
Hybrides Symposium „POSITIONEN:TANZ#4 Zugänge schaffen – DIVERSITÄT“
 
Eine kritische Bestandsaufnahme von Machtstrukturen im Tanz
21. - 23. Oktober 2021

 
Das hybride Symposium „POSITIONEN:TANZ#4 Zugänge schaffen – DIVERSITÄT“ wird von einem Kurator:innenteam bestehend aus Nora Amin (Hauptkuratorin), David Kono und Mey Seifan aus einer vielfältigen und nicht-traditionellen Perspektive konzipiert und kuratiert. Ziel ist es, das Bewusstsein zu schärfen, Rassismus zu entlarven und sich mit einem kritischen Diskurs sowie soziopolitisch geprägten Ansichten über Körper und Tanz auseinanderzusetzen.
 
Reservierungen für die online Teilnahme über Zoom sind ab Anfang September unter diesem Link möglich.
Weitere Informationen: www.deutschertanzpreis.de/veranstaltungen/symposium

www.deutschertanzpreis.de
 
KONTAKT / PRESSEAKKREDITIERUNG
 
Dachverband Tanz Deutschland
Mariannenplatz 2, 10997 Berlin
Alexa Junge / Leoni Walter
Tel. 030 - 37 44 33 92 // 0176 764 984 75
presse@dachverband-tanz.de
 
FOTOS ZUM DOWNLOAD
 
Link: https://www.picdrop.com/dachverbandtanzdeutschland/1HhjB8LWNx
 
Dachverband Tanz Deutschland          
Presse / Öffentlichkeitsarbeit

Mariannenplatz 2, D-10997 Berlin 
Tel. +49 30 / 37443392
Fax: +49 (0)30 – 68075036
Mobil: 0176 764 984 75  

presse@dachverband-tanz.de